Warum Sie Ihre Anlage regelmäßig reinigen lassen sollten:

Wer eine Anlage nur wenige Jahre nicht gereinigt hat, wird beim Blick auf sein Ertragskonto sehen, dass eine Solarreinigung notwendig ist. Regen ist zwar weich, aber nie sauber. Je länger die Anlage nicht gereinigt wird, umso mehr Schmutz sammelt sich an, was sich als große Geldbremse in Ihrem Portemonnaie bemerkbar macht.

Ursachen hierfür sind unter anderem:

  • Ausscheidungen von Vögeln
  • Bauernhof mit Stallbetrieb ( Amoniakdämpfe )
  • Staub von Straßen und Industrieanlagen
  • Moos, Blätter , Samen, Flechten, Nadeln, Pollen

Zahlreiche Studien haben belegt, dass je nach Verschmutzungsgrad Verluste von 10-30% entstehen können.



Hier ein Beispiel einer Wirtschaftlichkeitsberechnung:

Inbetriebnahme

2008

leistungsspezifischer Flächenbedarf (m²/kWh)

8,50

Größe der Anlage

entspricht ca. 425,00m²

Gesamtproduktion pro Jahr

40.000 kWh

Vergütung je KWh (bereits gemittelt)

0,4584 Euro

Gesamte Einspeisevergütung

18.336,80

angenommene / vorhandene Leistungseinbußen

10%

daraus resultierender Verlust

- 1.833,80 Euro

Leistung nach Reinigung 

18.336,80 Euro

Veränderung des Ertrages nach Reinigung

1.833,80 Euro

Ist eine Reinigung wirtschaftlich sinnvoll? JA!

Denn nur eine saubere Anlage bringt den größt möglichen Ertrag.